5 Sternen an Duruflé in Aachener Zeitung

Kristian Krogsoe und andere: «Maurice Duruflé: Sämtliche Orgelwerke, Requiem, Motetten» (Danacord/Klassik Center Kassel)

Aachener Zeitung, 08.09.2012

 Wertung: *****

Maurice Duruflé zieht in seinem nicht gerade umfangreichen Oeuvre mit besonderer Vorliebe die leisen, zarten Register, durch die der zu Prunk und Protz neigende Klang der Orgel vielleicht einen noch direkteren Weg zum Himmel findet. Über viele Jahrzehnte des vergangenen Jahrhunderts gilt der 1986 verstorbene Virtuose als Protagonist der französischen Orgelschule in Nachfolge César Francks und Widors.

 Das dänische Label Danacord hat nun an der phänomenalen Orgel in der Kathedrale von Aarhus sämtliche Orgelwerke Duruflés eingespielt, mit dem vorzüglichen Kristian Krogsoe an den Manualen. Berückende, lautere Musik, gerade die Suite opus 5. Weil die zwei CDs aber nicht voll werden wollten, wurden das berühmte Requiem in der Fassung mit Orgel aufgenommen und die vier A-cappella-Motetten auf gregorianische Themen.

 Und da zeigt sich: In Dänemarks zweitgrößter Stadt gibt es ausgezeichnete Sänger, mit Carsten Seyer-Hansen einen ganz exzellenten Chorleiter. Auch diese Vokalmusik darf als mustergültig interpretiert gelten.